Priv. Doz. Dr. Klaus Tiemann

Priv. Doz. Dr. Klaus Tiemann

Priv. Doz. Dr. Klaus Tiemann leitet gemeinsam mit Prof. Dr. Thorsten Lewalter als Chefarzt das Peter Osypka Herzzentrum am Internistischen Klinikum München Süd.

Nach seinem Studium in Bonn, Philadelphia (Thomas Jefferson Medical College) war Tiemann in der Grundlagenforschung im Bereich Herzbildgebung (Stipendium BONFOR) tätig. Seine Promotion schloss er mit summa cum laude ab und erhielt den Promotionspreis der Universität Bonn. Nach einem Forschungsaufenthalt in den USA (UCSD) folgte die Facharztausbildung am Universitätsklinikum Bonn bei Prof. Dr. Dr. h.c. B. Lüderitz. Nach der Habilitation am UKB über das Thema Durchblutungsmessung des Herzmuskels war er Oberarzt (Leiter Kardiale Bildgebung, EMAH-Ambulanz: Prof. Lüderitz/Prof. Nickenig). Außerdem war er Projektleiter bei zahlreichen nationalen und internationalen Großforschungsprojekten (DFG/SFB, BmBf, EU-FP7). 2008 erfolgte der Ruf auf die deutschlandweit erste Universitätsprofessur für Herzbildgebung in der Kardiologie (UK-Münster). 2011 wechselte er als Chefarzt nach München. Seitdem lehrt er als Privatdozent an der TU München.

PD Tiemann ist ein weltweit angesehener Experte für Herzbildgebung und verfügt über exzellente Kenntnisse in der Echokardiograpie, CT- und MRT-Diagnostik des Herzens. Zudem verfügt er über eine große Erfahrung in der Diagnostik und interventionellen Behandlung der KHK und strukturellen Herzerkrankungen. Im Rahmen von internationalen Großforschungsprojekten entwickelte er neue Bildgebungs- und Therapie-Verfahren. Er ist Mitherausgeber internationaler Fachzeitschriften und als Sprecher von Fachgesellschaften im Bereich der Herzbildgebung (DGK, DEGUM) aktiv.