Prof. Dr. med. Dr. rer. biol. hum. Manfred Gross

Prof. Dr. Dr. Manfred Gross

Professor Dr. Dr. Manfred Gross ist Chefarzt und ärztlicher Direktor des Internistischen Klinikums München Süd. Er ist Internist und Spezialist für Erkrankungen von Magen, Darm, Leber und Bauchspeicheldrüse (Gastroenterologe).

Professor Dr. Dr. Manfred Gross studierte von 1978 bis 1985 Medizin an der Universität des Saarlandes. Sein Studium der Psychologie absolvierte er ebenfalls an der Universität des Saarlandes und erhielt 1987 sein Diplom mit Auszeichnung. Nach seiner Approbation im Jahr 1985 und der Erlangung der Doktortitel der Medizin und Humanbiologie in den Jahren 1986 und 1990 schloss er 1991 seine Weiterbildung zum Facharzt für Innere Medizin ab.

In den darauffolgenden drei Jahren erlangte er verschiedene Zusatzbezeichnungen und Anerkennungen in den Bereichen Psychotherapie, Internistische Röntgendiagnostik und Gastroenterologie. 1993 habilitierte Professor Manfred Gross und wurde zum Privatdozenten ernannt.

Von 1995 bis 1998 war Professor Gross Oberarzt der Medizinischen Poliklinik der Universität München sowie stellvertretender Leiter der Abteilung Gastroenterologie, deren Leitung er von 1998 bis 2001 übernahm. Zur gleichen Zeit war er Leiter der interdisziplinären gastroenterologischen Ambulanz der Chirurgischen Klinik und Poliklinik der Universität München. Von 2001 bis 2017 war Professor Gross Chefarzt und Ärztlicher Direktor der Internistischen Klinik Dr. Müller, die im Juli 2017 in das Internistische Klinikum München Süd umgewandelt wurde. Neben seiner klinischen Tätigkeit geht Professor Gross Lehrtätigkeiten an der Ludwig-Maximilians-Universität München nach und wurde 1999 zum außerplanmäßigen Professor ernannt.

Professor Gross veröffentlichte mehr als 100 Originalarbeiten und sechs medizinische Fachbücher. Er hielt zahlreiche wissenschaftliche Vorträge und Fortbildungsveranstaltungen ab. Die Schwerpunkte seiner wissenschaftlichen Aktivitäten liegen dabei auf säureassoziierten Erkrankungen (Reflux, Ulkus), der NSAR-Therapie, dem hereditären Kolonkarzinom, chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen und dem Purinstoffwechsel. Professor Gross ist darüber hinaus Mitglied im Vorstand der Kommission Sonographie der Landesärztekammer Bayern sowie DEGUM-Seminarleiter. (Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin) und hat damit die in Deutschland höchstmögliche Qualifikation für den Ultraschall in der Inneren Medizin erworben.